Aktueller Hinweis

Derzeit sind keine Gottesdienste möglich. Auch die anderen Veranstaltungen in den Räumen unserer Kirche müssen leider ausfallen. Wir veröffentlichen deshalb wöchentlich wechselnde Videos mit einer Botschaft aus der Kirche:

Palmarum | Jesus zieht in Jerusalem ein | 5. April 2020

1. Wo sind wir im Kirchenjahr?

Ob es dieselben Menschen waren, die erst „Hosianna“ und wenig später „kreuzige ihn“ schrien, sei einmal dahingestellt. In den Berichten der Evangelien wird der Kontrast deutlich hervorgehoben: auf der einen Seite ist Jesus der, auf den die Hoffnungen von Menschen gesetzt sind, auf der anderen Seite der, der in Leiden und Tod hineingeht. Begrüßt als der „König von Israel“, als Hoffnungsträger, scheint er in tiefstes Scheitern hineinzugehen. Dass dieses vermeintliche Scheitern dann den Sieg bringt und uns Hoffnung, wird sich erst am Ende der Karwoche zeigen, in die wir mit dem Palmsonntag hineintreten.

„Palmarum | Jesus zieht in Jerusalem ein | 5. April 2020“ weiterlesen

Judika | Schaffe mir Recht | 29. März 2020

1. Wo sind wir im Kirchenjahr?

Mit dem Sonntag Judika beginnt die innere Fastenzeit, die eigentliche Passionszeit. Das Leiden Christi um unseretwillen tritt noch stärker in den Blick. Vielleicht verbindet mancher mit dem Sonntagsnamen noch den Anfang von Psalm 43 aus früheren Bearbeitungen der Lutherbibel: „Richte mich, Gott…“ Bereits seit der vorletzten Revision steht dort: „schaffe mir Recht“. Es geht nicht um Verurteilung, es geht vielmehr um Rechtsfindung und Rechtsdurchsetzung. Christus, der leidende Gerechte ist es, der auftritt und das Recht einfordert, dass nämlich uns seine Gerechtigkeit zugerechnet wird.

„Judika | Schaffe mir Recht | 29. März 2020“ weiterlesen